Aktuelle Themen

Läusegefahr in Kindergärten und Schulen

Immer wieder trifft es eine Schulklasse oder den Kindergarten: Läuse lassen sich in den Haaren der Kinder nieder. Der Kopf juckt, die Kopfhaut ist gerötet, bildet Pusteln und Bläschen, nässt und schuppt. Weiße Nissen kleben an den Haaren. Betroffene müssen Schule, Kindergarten oder öffentlichen Einrichtungen fern bleiben, um eine Ansteckung zu zu vermeiden. Zur Therapie gibt es verschiedene Präparate ohne Rezept in der Apotheke. Lösung, Spray oder Shampoo werden nach zehn bis dreißig Minuten aus dem Haar ausgewaschen. Da nach acht Tagen aus den Nissen neue Läuselarven schlüpfen, muss eventuell die komplette Therapie ein zweites Mal wiederholt werden. Die Nissen entfernt man am besten so: Haar mit lauwarmen, dreiprozentigem Essigwasser tränken, Handtuch mit Essigwasser anfeuchten und um den Kopf schlagen. Nach einer Stunde Haare mit Nissenkamm auskämmen. Abschneiden der Haare ist überflüssig. Was ist noch zu tun? Schlafzimmer staubsaugen, Kämme und Haarbürsten reinigen (zehn Minuten in 55 Grad Celsius heißem Wasser), Kleidung reinigen lassen oder heiß waschen, eventuell mit Läuse-Spray behandeln.


©2019 Alte Stadtapothek Miesbach |  Disclaimer |  Impressum |  Datenschutzerklärung
Alte Stadtapotheke
Schlierseer Str.1
83714 Miesbach
Tel. 08025-1445
Fax 08025-5292
info(at)apotheke-miesbach.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.30 - 12.30 Uhr

Aktuelle Themen