Aktuelle Themen

Jetzt zur Grippeimpfung

Um sich vor einer Grippe (Influenza) zu schützen, sollten Menschen über 60 Jahren an einer kostenlosen Schutzimpfung teilnehmen. Neben Senioren wird die Impfung auch Menschen mit geschwächten Abwehrkräften und medizinischem Personal empfohlen. Um Menschen mit schlechten Deutschkenntnissen über die Impfungen zu informieren, gibt es nach Angaben des Apothekenportals aponet.de in Apotheken Aufklärungsplakate und -handzettel auch in türkisch und russisch. In der Altersgruppe der deutschsprachigen Über-60jährigen sind etwa 45 Prozent gegen Grippe und 20 Prozent gegen Pneumokokken geimpft. Die Impfraten bei Migranten werden deutlich niedriger geschätzt. Eine Grippe hat mit einer Erkältung (grippaler Infekt) sehr wenig gemeinsam. Typisch für eine Grippe sind plötzlich auftretendes hohes Fieber, Schüttelfrost sowie Kopf- und Muskelschmerzen. Grippe ist eine ernstzunehmende Krankheit: Im Winter 2002/2003 sind in Deutschland etwa 20.000 Menschen an Grippe und weitere 12.000 an einer Pneumokokken-Infektion verstorben. Pneumokokken sind die weltweit bedeutendsten bakteriellen Krankheitserreger. Sie können u.a. eine Lungen- oder Hirnhautentzündung verursachen. Die Grippeimpfung sollte jährlich wiederholt werden, da sich der Erreger von Jahr zu Jahr verändert. Beide Impfungen können beim gleichen Arztbesuch durchgeführt werden. Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen.


©2019 Alte Stadtapothek Miesbach |  Disclaimer |  Impressum |  Datenschutzerklärung
Alte Stadtapotheke
Schlierseer Str.1
83714 Miesbach
Tel. 08025-1445
Fax 08025-5292
info(at)apotheke-miesbach.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.30 - 12.30 Uhr

Aktuelle Themen